Neurologie

Das Gehirn ist die "Schaltzentrale" des menschlichen Körpers - Gerade bei neurologischen Erkrankungen wird dieser Ausspruch sichtbar.

Physiotherapie nach Schlaganfall

Schlaganfälle stellen trotz verbesserter medizinischer Versorgemöglichkeiten Betroffene vor große Herausforderungen. Jedoch hat das menschliche Gehirn bis ins hohe Alter die Fähigkeit Neues zu lernen - und dies auch nach cerebralen Schäden wie nach Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Traumata (SHT). Diese Fähigkeit zur "Neustrukturierung" nennt sich neuronale Plastizität. Ziel der Rehabilitationsphase ist es die neuronale Plastizität bestmöglich zu aktivieren.

Und an dieser Schnittstelle befindet sich die physiotherapeutische Rehabilitation. Therapie nach Schlaganfall = Training mit hohen Wiederholungszahlen. Dadurch ist es möglich die oben angesprochene Neustrukturierung des Gehirns in die gewünschte Richtung zu fördern.

 

Physiotherapie bei Parkinsonerkrankung

Parkinson ist eine neurologische Erkrankung, welche auf einen Neurotransmittermangel (Dopamin) zurückzuführen ist. Betroffene berichten unter anderem von vermindertem Gleichgewicht und Unsicherheit beim Gehen bzw. von zittrigen Händen, Freezingphasen und/oder allgemeine Bewegungsverlangsamung.

Durch verbesserte medikamentöse Einstellung mit „künstlichem“ Dopamin können die typischen Parkinsonsymptome relativ gut kontrolliert werden. Begleitendes physiotherapeutisches Training ist allerdings ein wesentlicher Bestandteil der therapeutischen Versorgung von an Morbus Parkinson erkrankten Menschen.

Das oberste Ziel der physiotherapeutischen Behandlung ist die Förderung und Erhaltung der Selbständigkeit, Eigenaktivität und Bewegungungsfähigkeit der Betroffenen. 

 

Physiotherapie bei Migräne

Primäre Migräne ist ein weltweit mit hoher Prävalenz auftretendes Krankheitsbild, das für Betroffene oft mit einem hohen persönlichen Leidensdruck einhergeht.

Die "Global Burden of Disease Study 2015" (GBD2015) weist Migräne als 3.-häufigste Ursache  für Einschränkungen des täglichen Lebens auf. Neben spezieller Medikation konnte auch gezielt angewandtes aerobes Training zu einer Verringerung der Migränetage/Monat und zu einer Intensitätsverringerung der Symptome beitragen (Lemmens et al., 2019). Dabei können wir als Physiotherapeuten (nach Überweisung Ihres Arztes) nach einer ausführlichen Anamnese einen individuellen Trainingsplan auf Basis Ihrer Präferenzen und wissenschaftlicher Publikationen erstellen.

Für Nähere Informationen stehen wir Ihnen gerne Rede und Antwort - kontaktieren Sie uns telefonisch oder per This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..